Kontakt   /   Jobs   /   Datenschutz   /   Impressum     

Bedingungen für Stabilisierungsmaßnahmen

Neben den Anforderungen an antragsberechtigte Unternehmen müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

Unternehmen, welche sich um Stabilisierungsmaßnahmen bemühen, dürfen zum 31. Dezember 2019 nicht unter die EU-Definition eines „Unternehmens in Schwierigkeiten“ fallen.

Zusätzlich müssen die Möglichkeiten auf andere Finanzierungsmöglichkeiten ausgeschlossen sein, außerdem muss durch die Stabilisierungsmaßnahmen eine eigenständige Fortführungsperspektive nach der Überwindung der aktuellen COVID-19-Pandemie bestehen.

Nähere Erläuterungen und weitere Voraussetzungen der durch die Unternehmen zu erfüllenden Anforderungen sind durch eine entsprechende Richtlinie erlassen worden.